Die Eventlocation mit Charakter

© Thorsten Ritzmann

Zu Füßen des Wasserturms

Eine moderne Stadt zeichnet sich dadurch aus, dass sie ihrer Vergangenheit Raum bietet. Dass sie die Wurzeln nicht kappt, sondern pflegt. Ihre Historie als Basis für die Zukunft nimmt. Ein gutes Beispiel dafür liefert Oldenburg im Haareneschviertel. Auf dem Gelände der einst größten europäischen Fleischwarenfabrik ist in den letzten Jahrzehnten ein pulsierendes Quartier des konstruktiven und kreativen Miteinanders entstanden. Ebenfalls gilt die Eventlocation Alte Fleiwa mittlerweile als feste Größe unter den Hotspots in Oldenburg.

Als Wahrzeichen und Herzstück des Areals erhebt sich der alte Wasserturm über das Quartier. Ihm zu Füßen liegt mit dem ehemaligen Kesselhaus eine Eventlocation. Mit Räumen, die Platz bieten für Begegnungen aller Art. Dank ihrer Flexibilität sind sie für Organisatoren großer Kongresse ebenso attraktiv wie für Veranstalter von hochkarätigen Kultur-Events, von Firmenfeiern oder privaten Anlässen. Das EWE Forum | Alte Fleiwa ist in jedem der Fälle eine exzellente Adresse und hält die passenden Veranstaltungsräume wie beispielsweise das Refugium oder das Audimax bereit.

Das Quartier Alte Fleiwa

© Stadtmuseum Oldenburg

Die Fleischwarenfabrik

Die Wurzeln der Alten Fleiwa in Oldenburg reichen zurück bis in die zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts. 1924 ließ die Bölts AG auf einem zuvor städtischen Grundstück eine Fleischwarenfabrik nach Vorbild der Chicagoer Schlachthöfe errichten. Rund 60.000 Gäste wohnten der Eröffnung der damals hochmodernen Anlage bei. Später wechselte das Areal mehrfach seine Besitzer. Mit dem Auszug der co op AG endete im Mai 1985 die Ära der Fleischproduktion im Haareneschviertel.

© Stephan Meyer-Bergfeld

Im IT-Quartier

Die Zukunft hielt im Quartier Alte Fleiwa Mitte der 1990er Jahre Einzug. Das wenige Jahre zuvor gegründete OFFIS-Institut hatte eine Brachfläche am Rande des Areals erworben und darauf mit dem Bau seines Betriebsgebäudes begonnen. Es war die Geburtsstunde eines neuen dynamischen Oldenburger Quartiers mit ganz eigener Struktur und Atmosphäre. In der Folge kamen weitere Ansiedlungen hinzu, etwa die der BTC AG, die den Charakter des Komplexes bis heute prägen.

© Stadt Oldenburg

Das Technische Rathaus

Auf dem Gelände der Alten Fleiwa hat inzwischen ein großer Teil der Oldenburger Stadtverwaltung seine Heimat gefunden. Im sogenannten „Technischen Rathaus“ an der Industriestraße sind etwa das Dezernat für Bauen, Umwelt und Verkehr, das Amt für Wirtschaftsförderung sowie das Gesundheitsamt ansässig. Auch das Kundenzentrum Bau ist an diesem Standort zu finden.

© Thorsten Ritzmann

Zukunftsvisionen

Die vom Architekten Walter Frese favorisierte Backstein-Architektur und die durch die IT-Branche symbolisierte Moderne stehen im Quartier Alte Fleiwa nach wie vor im intensiven Dialog miteinander. Umbruch und Erneuerung sind seine ständigen Wegbegleiter. Hier wird Zukunft gedacht. Und die Weiterentwicklung Oldenburgs in eine digitale Stadt erfolgreich vorangetrieben.

Unsere Services

© Ulf Duda

Catering

Für die Verpflegung Ihrer Gäste und Besucher müssen Sie sich um nichts kümmern. Seit vielen Jahren vertrauen wir hier unserem Partner Diekert Catering. Er versorgt Sie mit kleinen Köstlichkeiten wie mit dem großen Festmahl. Selbstverständlich ist jederzeit auch der Nachschub an Heiß- und Kaltgetränken gesichert. Sprechen Sie unser Team direkt an, es wird sich gewissenhaft um die kulinarische Gestaltung Ihres Events kümmern.

Weitere Informationen: www.diekert-catering.de

Anfahrt und Parkplätze

Unserem Eventzentrum ist ein großer Platz vorgelagert. Er schafft für Ihre Veranstaltung die notwendige Distanz zum Alltag. Parkplätze für Ihre Fahrzeuge finden Sie in ausreichender Anzahl in wenigen Metern Fußentfernung. Sollten Sie Gäste mit Handicap erwarten, so können diese sich direkt zum Eingang fahren lassen. Und in Oldenburg naturgemäß besonders wichtig: Auch für das sichere Abstellen von Fahrrädern ist gesorgt.

AnfahrtsskizzeParkplätze

© Thorsten Ritzmann

Lageplan

Die Alte Fleiwa liegt an der Grenze des Haarensch- und des Ziegelhofviertels im Oldenburger Stadtnorden. Die Veranstaltungsräume sind von der Innenstadt ebenso wie von den Autobahnabfahrten Bürgerfelde und Haarentor in gut fünf Minuten erreichbar. In Ihr Navigationsgerät geben Sie als Adresse bitte „Alte Fleiwa 1“ ein.

Betreuungsteam

Egal, ob es um spezielle Anforderungen an die Technik geht, eine besondere Ausstattung der Räume gefragt ist oder Wünsche hinsichtlich des Caterings geäußert werden sollen: Wir haben für alle Fragen kompetente und erfahrene Mitarbeiter. Sie helfen Ihnen weiter und unterstützen Sie bei Ihren Planungen. Sprechen Sie sie gern an – auch, wenn es beispielsweise noch offene Punkte in der weiteren Gestaltung Ihres Tages- oder Abendprogramms geben sollte.

Kontaktieren Sie uns!



* Pflichtfelder